Cumberlibre-EinGottEinTier.jpeg

Ein Gott Ein Tier

Wie nur würde er es tun?
Wie nur könnte er es tun?
Wie würde er uns seine Liebe bekunden?

Ein Söldner kehrt in seine französische Heimat zurück, trifft auf seine Jugendliebe, die wiederum in ihrem Alltag gefangen ist. Beide sind auf einer Suche, "denn die Menschen brauchen um leben zu können, etwas Größeres als sich selbst, und indem sie bestimmen, was groß ist, bezeugen sie nur ihr eigenes Maß". 

Miriam Maertens und Philippe Goos widmen sich gemeinsam mit Regisseur Jonathan Heidorn Jérôme Ferraris „Requiem auf die Entfremdung des modernen Menschen“. Eine szenische Lesung.

nach dem Roman von Jérôme Ferrari
Regie & Sound Design: Jonathan Heidorn 

Bühne: Florence Schreiber

Kostüm: Annabelle Gotha

Schauspiel: Miriam Maertens, Philippe Goos

Premiere: 18. Juni 2022, Cumberland, Schauspiel Hannover

Fotos: Katrin Ribbe